Montag, 28. Oktober 2013

28.10.2013

Montag 28.10.2013
9° / Bewölkt und immer wieder Schauer, windig / 325km

Der heutige Tagesplan hieß "Mizen Head". Eine alte Leuchtturmstation auf einer vorgelagerten Halbinsel im Atlantik wurde zu einer Ausstellung umgebaut und zeigt das frühere Leben dort. Der Weg bis dorthin war etwas länger ... ca. 160km und knappe 3 Stunden Fahrzeit lagen vor uns. Wir fuhren über Killarney, Kenmare, Glengariff und Bantry auf die Mizen Head Penninsula.


Hinter Kenmare mussten wir, wie jedes Jahr, wieder Halt bei Molly Gallivans Cottage machen - eigentlich nur ein Souvenir und Klamottenladen, aber immer wieder nett anzusehen. Kurz danach durchfuhren wir den Caha Pass, der wieder einiges an Aussicht bot.


In Glengariff und Bantry fuhren wir nur durch, die Städte haben wir bereits früher ausgiebig begutachtet. Je näher wir dann der Leuchtturmstation auf Mizen Head kamen, desto windiger wurde es. Auf dem Parkplatz warteten wir noch einen kurzen Schauer ab und gingen dann in die Ausstellung.


Die Brandung an den Klippen war bei dem tosenden Wind nicht ohne und es war kaum möglich zu fotografieren. Der Wind riss einem fast die Kamera aus der Hand und man hatte immer zu tun, das Objektiv wieder zu putzen, denn die Gischt vom Meer legte sich ständig darauf.


Nach den obligatorischen Fotos, traten wir auch schon langsam den Rückweg an ... der Weg ist das Ziel :-)


Im Cottage wurde lecker zu Abend gegessen und der Kamin angeheizt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen